Werte

Babyeis: ja oder nein?

Babyeis: ja oder nein?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn der Sommer kommt, ist es eine der größten Freuden, Eis zu essen. Ein erfrischendes Vergnügen für Kinder und Erwachsene, aber hier haben wir eine Frage: Ab welchem ​​Alter können Kinder Eis essen? Eis für Babys, werden sie empfohlen oder nicht?

Grundsätzlich gibt es zwei große Gruppen von Eiscreme, die von Eis und die von Sahne oder Milch. Kommerzielle Eiscreme enthalten normalerweise Wasser mit Zucker, Farben und Aromen und enthalten bei ihrer Herstellung selten Obst.

Industrieeis enthält Milch in irgendeiner Weise, entweder als solche, Fett oder Sahne oder Milchpulver, begleitet von Zucker, Aromen und einigen zusätzlichen Zutaten wie Nüssen. Der Haupt- und schwerwiegendste Nachteil eines dieser kommerziellen Eiscremes ist die Menge an Zucker, die sie enthalten Daher sollte der Verzehr nur gelegentlich erfolgen, da eine hohe Zuckeraufnahme mit Zahnkaries und Übergewicht zusammenhängt.

Zu Hause hergestellt, ändern sich die Dinge, da wir die Liste der Zutaten aus erster Hand kennen. Hausgemachtes Eis kann leicht frisches Obst wie Erdbeeren oder Säfte in der Zubereitung enthalten, und es ist auch vermeidbar, dem Eis Zucker hinzuzufügen, wobei nur die reifsten Früchte ausgewählt werden, die am süßesten sind. Sahneeis zu Hause kann auf die gleiche Weise hergestellt werdenmit Milch, Sahne oder Käse und Obst oder anderen Zutaten nach Wunsch, wobei die zugesetzte Zuckermenge kontrolliert wird.

Milcheis, ob industriell oder hausgemacht, sollte Babys, die noch keine Kuhmilch oder Derivate in ihrer Ernährung haben, unabhängig davon, ob sie 12, 18 oder 24 Monate alt sind, nicht angeboten werden, da diese Eiscreme das Baby Eiweiß aussetzen Kuhmilch, die sehr allergen ist.

Dennoch, Milch ist nicht die einzige Zutat in EisWenn es sich um Industrieprodukte handelt, ist es ratsam, die Liste der Inhaltsstoffe mit Vorsicht zu prüfen, da handelsübliche Eiscremes auch Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere Zusatzstoffe enthalten, die bei kleinen Kindern Allergien auslösen können.

Darüber hinaus besteht bei diesen Eiscremes ein hohes Kontaminationsrisiko durch Salmonellen. Die Einhaltung der Kühlkette ist wichtig, um Bakterien, die eine Lebensmittelvergiftung verursachen können, in Schach zu halten. Wenn diese Kette gebrochen ist, vermehren sich Bakterien und verursachen Infektionen, in diesem Fall Salmonellose.

Einige Früchte sind stark allergen und Wenn das Baby sie noch nicht konsumiert hat, können sie allergisch reagieren, wenn das Eis sie enthält. Nüsse sind ebenfalls zu berücksichtigende Allergene, obwohl sie das zusätzliche Problem haben, die erste Ursache für Erstickungsgefahr bei Babys und Kleinkindern zu sein. Es wird normalerweise nicht empfohlen, dass das Kind Nüsse isst, bis es sicher und frei kaut. Angesichts der Unterschiede zwischen den Babys ist es je nach Art der Fütterung bei der Einführung der Ergänzungsfütterung sehr schwierig zu verallgemeinern, in welchem ​​Alter das Baby kaut zuversichtlich.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Babyeis: ja oder nein?, in der Kategorie Säuglingsernährung vor Ort.


Video: Jenny K. Baby? Ja oder Nein? (September 2022).